Krems

Erstellt am 03. Dezember 2018, 14:13

von Michaela Fleck

Landesgalerie NÖ: „Wir haben viel vor“. An der Kremser Kunstmeile feiert man im Frühling gleich zweimal Eröffnung: einmal das Haus, einmal die Kunst. Und zwar: ganz viel Kunst.

Günther Oberhollenzer, Heinz Cibulka, Renate Bertlmann, Armin Laussegger und Christian Bauer.  |  eSeL

Drei Themenschauen, zwei Personalen und ein „spektakuläres“ neues Haus: Niederösterreichs neue Landesgalerie hat 2019 viel vor. „Wir stehen vor der Eröffnung“, sagt auch Museumsdirektor Christian Bauer. 

Und eröffnet sein neues Haus gleich gegenüber der Kremser Kunsthalle gleich zweimal: am 1. bis 3. März und am 25. und 26. Mai. Im März stellt man „den Bau“ und das erste partizipative Kunstprojekt unter dem Hashtag „#mymuseum“ vor. 

Renate Bertlmann und Heinz Cibulka  |  eSeL

Im Mai startet man in die erste Ausstellungssaison: mit einem „einzigartigen“ Sammler (dem Wachauer Franz Hauer), den Themen Selbstdarstellung (Titel: „Ich bin alles zugleich“) und Landschaft (Titel: „Sehnsuchtsräume“). 

Und mit zwei dazu passenden Personalen, eine von und für Biennale-2019-Künstlerin und Staatspreisträgerin Renate Bertlmann, eine für „Bilddichter“ Heinz Cibulka. Ausgestellt wird auf insgesamt fünf Ebenen und 3.000 Quadratmetern, mit Niederösterreichs Landessammlungen als „Dreh- und Angelpunkt“ – von Schiele bis Kokoschka.

www.lgnoe.at

Landesmuseum NÖ in Krems  |  LOXPIX