Theaterfest NÖ: Kristina Sprenger neue Obfrau

Kristina Sprenger, seit 2014 Intendantin der Bühnen Berndorf, ist am Montag für die kommenden drei Jahre zur neuen Obfrau beim Theaterfest Niederösterreich gewählt worden.

APA / NÖN.at Erstellt am 27. September 2021 | 17:42
Sprenger neue Obfrau Theaterfest
Kristina Sprenger und Werner Auer
Foto: APA

Sie tritt in dieser Funktion die Nachfolge von Werner Auer an, der seit 2009 im Amt war. Der Langzeitobmann hatte bereits zu Jahresbeginn bekanntgegeben, nicht mehr für eine weitere Periode zur Verfügung zu stehen, ebenso wie seine Vorstandskollegen.

"Ich übernehme einen sehr gut geführten Verein, der das Kulturgeschehen in Niederösterreich im letzten Jahrzehnt entscheidend geprägt hat", betonte Kristina Sprenger. "Das Theaterfest Niederösterreich ist seit über 25 Jahren ein Garant für Qualität und Vielfalt." In Zeiten wie diesen sei es besonders wichtig, die Kräfte der Spielorte zu bündeln und die Dachmarke Theaterfest Niederösterreich weiter zu schärfen, so die Neo-Obfrau.

Der neue Vorstand wird komplettiert durch Christine Bauer (Nestroyspiele Schwechat) als Obfrau-Stellvertreterin, Monika Steiner (Festival Retz) als Schriftführerin und Helmuth Kuhlanek (Sommerspiele Rosenburg) als Kassier. Der Frauenanteil beträgt somit 75 Prozent.

In den vergangenen zwölf Jahren habe sich die Marke "Theaterfest" zu einem Qualitätssiegel entwickelt, erinnerte Werner Auer. "Zwischen den 20 Mitgliedsbühnen findet ein reger Austausch statt, die Spielorte stimmen sich ab und arbeiten gemeinsam an der Sache. Auch das Publikum schätzt unsere Arbeit." Er sei "stolz, diesen erfolgreichen Verein in neue Hände geben zu können", sagte der scheidende Obmann. Auer möchte sich nun wieder vermehrt seinen beiden Spielorten Felsenbühne Staatz und Kinder.Musical.Sommer Niederösterreich in Langenlois widmen, bei denen er als Intendant und künstlerischer Leiter weiterhin tätig ist.