Noch schöner als viele Loire-Schlösser. TV-Dokumentation / Am Ostermontag widmet ORF 2 dem „Zauber von Laxenburg“ eine eigene Sendung – gestaltet von Georg Riha.

Erstellt am 24. März 2013 (13:47)
NOEN
Von Gerti Süss

Ein weiter Schlosspark und viele Prachtbauten: Laxenburg ist ein Ort mit großer Anziehungskraft – damals wie heute. Über Jahrhunderte haben sich die Habsburger dorthin zurückgezogen. Heute ist die Schlossanlage südlich von Wien Naherholungsgebiet, Veranstaltungsort und Sitz eines internationalen Forschungsinstituts.

Die TV-Dokumentation „Der Zauber von Laxenburg“ zeigt das Bau- und Naturjuwel in spektakulären Aufnahmen. Gestaltet wurde die 25-Minuten-Sendung von Georg Riha, einem Filmproduzenten aus Tullnerbach. „Laxenburg stellt viele Loire-Schlösser in den Schatten“, so Riha, der auch schon mehrere Universum-Folgen gestaltet hat. Konzept und Text stammen von Theresia Hauenfels. Die Wiener Historikerin ist froh, mit der Doku „einen geschichtsträchtigen Ort zeigen zu können, der heute so vielfältig genutzt wird“.

Ostermontag, 17.35 Uhr, ORF 2

Ähnelt einem Märchenschloss: Die Franzensburg, auf einer kleinen Insel im Schlosspark von Laxenburg.

zVg