Kultur:laut. Wo gerade nicht gespielt – und auch nicht gestreamt – wird, wird geredet. Im Netz. Und das auch ganz laut. Also hat die Melker Wachaukultur, bevor sie ihre Barocktage zu Pfingsten eröffnet und mit ihren Sommerspielen ab Juni feiert, die Mikrofone aufgedreht.

Von Michaela Fleck. Erstellt am 07. April 2021 (01:17)
Auf laut: Ursula Strauss und Josef Hader im ersten Podcast der Melker Tischlerei. Foto: Matejschek
Matejschek

Die Tischlerei, wo gerade alles still ist, aufgesperrt. Und macht jetzt „kultur:laut“. So heißt auch der frisch gestartete Podcast (www.wachaukulturmelk.at). Und in dem wird geredet.

Über zufällige Kabarettisten und schüchterne Pfadfinderinnen, über Monster und Prinzessinnen, über Rollen und Fluchten, über die Unberechenbarkeit des Lebens und die Lust am Improvisieren. Und das mit zwei wunderbaren Schauspielern (Ursula Strauss und Josef Hader) und einem liebevollen Moderator (Alexander Hauer).

Fazit: Kultur ganz pur, ganz persönlich, ganz laut, aber auch ganz leise. Unbedingt nachhören!