Viel Kultur mit einem Ticket in Mödling. Besucherrekord bei der dritten Auflage des Festivals. „Sturm & Klang“ Über 20 Acts in sechs Locations.

Von NÖN Redaktion. Erstellt am 18. September 2019 (04:10)
Willy Kraus
Im Raiffeisen Forum: Kulturstadtrat Stephan Schimanowa, Doris Handler, Gerald Votava, Manuel Rubey, Organisator Rainer Praschak und Stephan Brückler.

Sechs Locations – „Nummer 6“, Raiffeisen Forum, Stadtgalerie Mödling, Bühne Mayer, „Kunstraumarcade“ und die Spitalkirche; ein Großaufgebot an Künstlern, darunter Manuel Rubey & Gerald Votava, Scheibsta und die Buben, AVEC, Clara Luzia, Mascha und Wenzel Beck. Und alle waren mit nur einem Ticket zu sehen und zu hören.

Auch die dritte Auflage des „Sturm & Klang“-Festivals hat voll eingeschlagen: „Über 600 Besucher haben uns einen neuen Besucherrekord beschert“, jubelte Organisator Rainer Praschak: „Ich bin sehr zufrieden, dass das Festival für so positive Resonanz sorgt. Die Veranstaltung hat sich schon innerhalb von drei Jahren zu einem Fixpunkt im Mödlinger Kulturkalender entwickelt.“

Willy Kraus
Shootingstar Wenzel Beck – hier mit Organisator Rainer Praschak – spielte in der Spitalkirche auf.

Das gemeinsam mit Ink music entwickelte Konzept, ein Festival zu programmieren, das „ich selbst gerne besuchen würde und das mir in Mödling abgeht“, sei voll aufgegangen, ergänzte Praschak. „Die Stadt hat sich erneut als bunter, vielfältiger und kreativer Ort präsentiert – sowohl betreffend der programmatischen Gestaltung, als auch dem Publikum“, merkte der Organisator an, der das Festival im Namen des Kulturvereins re:flex auf die Beine stellt.

„Sturm & Klang“ sei auch Garant zur Belebung der Innenstadt: „Die Festivalgäste bevölkerten auch die Lokale und Locations in der Mödlinger Fußgängerzone. Auch das bewusste Eintauchen in neue Umgebungen ist ein erwünschter Nebeneffekt des Festivals“, ist Praschak überzeugt.