Ein Krimi, der in die Tasche passt

Erstellt am 18. Mai 2022 | 03:28
Lesezeit: 2 Min
440_0008_8353883_noe20kultur_waisen.jpg
Clemens Fröschl (Mitte) setzt sich mit Christopher Korkisch und Lara Bumbacher mit Moral und Ethik auseinander.
Foto: Christoph Radl
Die taschenspielerinnen feiern mit Dennis Kellys „Waisen“ am 19. Mai in Mödling NÖ-Premiere.
Werbung

Klein. Kompakt. Kollektiv. Das sind die taschenspielerinnen rund um den Schauspieler Clemens Fröschl aus Kaltenleutgeben. „Wir schaffen Stücke, die ideal in die Tasche passen, ohne viel Requisite oder Bühnenbild“, erklärt Fröschl. So auch „Waisen“ von Dennis Kelly. Die zweite Produktion des jungen Theater-Kollektivs feiert am 19. Mai in der Stadtgalerie Mödling unter der Regie von Peter Pausz NÖ-Premiere.

„Wir fragen uns, was passiert, wenn das Dunkle in unseren Wohnzimmern Einzug findet“, so Fröschl. Wer wissen möchte, ob Blut wirklich dicker als Wasser ist und wie weit man geht, um seine Familie zu schützen, sollte sich die knapp 90 Minuten nicht entgehen lassen. Zu sehen auch am 20. Mai im Theater am Steg in Baden. www.taschenspielerinnen.com