Unter den Sternen. Filme im Sommer, Filme im Freien. Bereits 21 Veranstalter präsentieren in Niederösterreich feines Kino – der Zulauf ist enorm.

Von Thomas Jorda. Erstellt am 23. Juni 2014 (05:01)
In Wiener Neustadt genießen an acht Abenden jeden Tag 2.000 Menschen den »Sommerkino(t)raum«.
NOEN, zVg

Was treibt so viele Menschen im Sommer ins Kino? „Die Leute wollen gerne in schöner Umgebung und unter dem freien Sternenhimmel tolle, technisch perfekt gezeigte Filme erleben.“ Sagt Alexander Syllaba, Geschäftsführer des Cinema Paradiso in St. Pölten und Baden.

Und er betont die Segnungen des Klimawandels. „Die Entwicklung hin zum Freiluftkino hat sicher auch mit dem Wetter zu tun. Vor 25 Jahren waren die Sommer lange nicht so hochsommerlich wie heute.“

21 Veranstalter – neuer Rekord 

Syllaba ist der Vater des heimischen Kinowunders. Immerhin war es das Cinema Paradiso, das vor zwanzig Jahren auf dem Domplatz von St. Pölten das erste Freiluftkino im Land eröffnete und Maßstäbe setzte. Heuer, in der neunten Auflage des Sommerkinos Niederösterreich, werden 21 Veranstalter – ein Rekord – feines Filmwerk bieten. Und niemand zweifelt daran, dass von 27. Juni bis 14. September wieder gut 50.000 Filmfreunde kommen werden.

Zu ganz kleinen Festivals wie in Mank oder Puchberg am Schneeberg oder zu Spektakeln wie in Wiener Neustadt und St. Pölten. Das ist immer noch das größte – mit 54 Spieltagen, neun internationalen Premieren und einer Weltpremiere („Mamma Mia“ mit der Theatergruppe Villa Valium zum Mitsingen). Das in Sachen Publikum größte Freiluft-Kino gibt es in Wiener Neustadt. Das sitzen an acht Abenden jeden Tag zweitausend Leute vor der Leinwand.

Gemeinsam erlebte Geschichten verbinden

Das alles wäre ohne entsprechende Unterstützung nicht denkbar. Das Land lässt sich das Sommerkino etwas kosten. Ziel ist die Unterstützung der Kinoveranstalter bei der qualitativen Auswahl des Filmprogramms – unter Abfederung des finanziellen Risikos. Denn, sagt Landeshauptmann Erwin Pröll: „Nichts verbindet Menschen so sehr wie gemeinsam erlebte Geschichten. Das Sommerkino Niederösterreich bietet dafür zahlreiche Gelegenheiten in wunderschönem Ambiente. Die vielen Besucher verdeutlichen das große Interesse am österreichischen und am europäischen Film. Wir freuen uns, die Erfolgsgeschichte auch heuer fortzusetzen.“


Sommerkino in NÖ

  • Amstetten: KINO IM GASTGARTEN, 8. bis 14. August

  • Asparn an der Zaya: FILMHOF FESTIVAL, 22. Juni bis 27. August

  • Baden: CINEMA PARADISO OPEN AIR KINO, 4. bis 7. September

  • Drosendorf: SLOWFOOD & FILM, 12. Juli bis 23. August

  • Eggenburg: MONDSCHEINKINO, 17. Juli bis 10. August

  • Klosterneuburg: OPEN AIR MYTHOS FILM FESTIVAL, 25. Juli bis 31. August

  • Krems: OPEN AIR KINO BEIM KESSELHAUS AM CAMPUS, 25. Juni bis 19. Juli

  • Laxenburg: SOMMERKINO, 13. bis 20. August

  • Leobersdorf: SOMMERKINO IN DEN WIESEN, 26. Juni bis 20. Juli

  • Mank: SOMMERKINO, 23. Juli und 22. August

  • Mistelbach: SOMMERKINO, 1. Juli bis 31. August

  • Puchberg am Schneeberg: KINO IM KURPARK, 22. und 23. August

  • Purkersdorf: re:spect SOMMERKINO, 25. August und 29. August

  • Reichenau an der Rax: SOMMERKINO WARTHOLZ, Juli bis 20. August

  • St. Peter in der Au: KINO AM SCHLOSS, 13. bis 17. August

  • St. Pölten: CINEMA PARADISO OPEN AIR KINO, 10. Juli bis 31. August

  • Waidhofen an der Ybbs: SOMMERKINO, 5. bis 26. August

  • Waidhofen an der Thaya: KINO AM HAUPTPLATZ, 4. Juli bis 22. August

  • Wiener Neustadt: SOMMER-KINO(T)RAUM, 14. bis 22. August

  • Wolkersdorf: SOMMERKINO IM SCHLOSSHOF, 16. und 17. August

  • Zwettl: SOMMERKINO IN SCHÖNBACH, GROSSGLOBNITZ UND ZWETTL, 5. Juli bis 30. August