Hainburger Haydngesellschaft will mit Musik den Alltag verschönern

"Mit Musik den Alltag verschönern" - mit diesem Motto geht die Hainburger Haydngesellschaft in die Spielzeit 2022. Geboten wird Veranstalterangaben zufolge einmal mehr ein weites Klangspektrum von Haydn und Bach über Romantik und Hot Jazz der Roaring Twenties bis zu Zeitgenössischem. Den Auftakt machen am 26. Februar die Bratislava Hot Serenaders.

Erstellt am 14. Januar 2022 | 09:43
Lesezeit: 1 Min
Joseph Haydn
Joseph Haydn
Foto: roseed abbas, Shutterstock.com

Auf die Bühne gebracht werden am Eröffnungsabend u.a. britische und slowakische Jazz-Stücke aus den 1920er-Jahren. Auf pure Lebensfreude unter dem Titel "Je veux vivre" setzt im März Daniela Fally beim nachgeholten Konzert aus dem Vorjahr - gemeinsam mit dem Webern-Kammerorchester unter der Leitung des kolumbianischen Dirigenten Roger Diaz Cajamarca. Im April wird sich das TrioVanBeethoven mit Stücken von Haydn und Brahms sowie mit Beethovens Gassenhauer-Trio präsentieren.

Auf dem Programm stehen außerdem ein Liederabend von Miriam und Eduard Kutrowatz sowie Gastspiele des Janoska-Ensemble, der Festival Sinfonietta Linz und des Arcis Saxophon Quartett aus Deutschland. Für den Ausklang des Konzert-Jahres mit weihnachtlichen Gesängen sorgen die Mitglieder der Konzertvereinigung Wiener Staatsopernchor unter der musikalischen Leitung von Huw Rhys James am 10. Dezember.

Hainburger Haydngesellschaft, Information und Kartenreservierung: Tel. 0664 / 736 164 93, www.haydngesellschaft.at