Fronleichnam: Pfarren feierten gemeinsam

Erstellt am 24. Juni 2022 | 04:01
Lesezeit: 2 Min
Waidhofen und Zell begingen heuer gemeinsames Fest.
Werbung

Fronleichnam war heuer in Waidhofen später, weil Rücksicht genommen wurde auf den Niederösterreichischen Kirchentag, den die evangelische Pfarre Amstetten-Waidhofen für das ganze Bundesland am Fronleichnamsfeiertag hier ausrichtete. Am Sonntag wurde dann bei strahlendem Sonnenschein das wohl „katholischste“ Fest prächtig mit Messfeier auf dem Oberen Stadtplatz und der Prozession begangen.

Ein neuer Prozessionsweg führte über den Schlosssteg und die Zeller Burgfriedstraße zur Pfarrkirche Zell und weiter über die Hochbrücke zur Franziskuskirche, feierten doch Waidhofen und Zell miteinander. Die Themen der Blumenteppiche vor den Altären korrespondierten mit dem Bildprogramm der Messerermonstranz, deren Entstehung vor 550 Jahren auch Anlass für eine abschließende Agape und ein nettes Geschenk für die Mitfeiernden war.

Hatte der Stadtpfarrer schon bei den Kurzansprachen die Motive erklärt, so stellte er die Mons tranz zum Abschluss in der Franziskuskirche auf.