Niedersulz: "Viele" Gäste 2020 und neue Projekte 2021. Im Niedersulzer Museumsdorf hat man mit November wie jedes Jahr die Pforten geschlossen - nach einer trotz Krise "erfolgreichen Saison". Die will man 2021 gleich fortsetzen, mit Sonderschauen, Wiedereröffnungen, Kirtagen und (gerade im Winter) auch mit dem Museumsblog.

Von Michaela Fleck. Erstellt am 20. November 2020 (14:17)
Schon lange geplant und im Juli 2020 eröffnet: die neue Fassbinderei im Wultendorfer Hof im Museumsdorf Niedersulz.
Roman Jandl

Zahlen nennt man keine. Aber: "Besonders viele Individualbesucher" und "viele Kleingruppen" konnte Niederösterreichs Museumsdorf im Weinviertler Niedersulz heuer begrüßen - "trotz der speziellen Herausforderungen in diesem Jahr", so Geschäftsführer Peter Fritz. 

Diese hätten auch der Eröffnung gleich zwei neuer Attraktionen im Ensemble der historischen Wohn- und Wirtschaftsgebäude keinen Abbruch getan. Seit 18. Juli gehört dazu eine neue Fassbinderei, die "seit vielen Jahren zu den inhaltlichen Zielen des Museums zählte", so Veronika Plöckinger-Walenta, künstlerische Leiterin des Dorfes. Sie freue sich, so Plöckinger-Walenta, sehr, "dass wir dieses Vorhaben heuer umsetzen konnten". Seit 29. August gehört zum Museumsdorf außerdem eine öffentliche Bibliothek in der ehemaligen Volkssschule von Radlbrunn - mit Lesenswertem zur Geschichte des Dorfes und des Weinviertels. Offen hat die Museumsdorf-Bibliothek wieder in der Museumssaison 2021 - jeden Montag von 10 bis 16 Uhr.

Nach der Winterpause sperrt das Museumsdorf am 15. April 2021 wieder auf. Und hat auch da Neues, Renoviertes und Feierliches am Programm. Gleich ab 18. April soll die jüngste Sonderschau mit dem Titel "Schlafzimmerbilder" zu sehen sein. Und stellt im Pfarrhof aus Pottenhofen handtuchgroße Wanddekorationen aus, die oft jahrzehntelang über den bäuerlichen Ehebetten hingen. Ab 29. Mai ist der Kreuzstadl aus Groissenbrunn wieder zugänglich. Und am 8. und 9. August lädt man zum Weinviertler-Südmährischen Kirtag, ganz wie vor hundert Jahren.

"Dorfgeschichten mit Geschichte" gibt's aber auch im Winter und während der Schließzeiten. Und zwar im heuer verstärkt ausgebauten und oft geklickten Museumsblog, mit Hintergrundinfos zu Projekten, Ausstellungen, Sammlungen, Arbeiten im Depot und zur Geschichte.

www.museumsdorf.at