Wo die Reben swingen. GLATT & VERKEHRT / Gar nicht glatt, sondern ziemlich schräg und reichlich exotisch wird Niederösterreichs größtes Weltmusikfest heuer – und das mitten in den (Kremser) Weinbergen.

Erstellt am 15. Juli 2012 (20:35)
NOEN
Beim Heurigen waren sie schon. Im Wirtshaus auch. Und auf der Donau erst recht. Weil: Die Gäste von Niederösterreichs größtem Weltmusikfestival haben sich schon Ende Juni warmgespielt.
Aber: Jetzt – genauer: diesen Donnerstag – geht’s erst richtig los. Mit ziemlich schrägen Tönen und reichlich exotischen Musikanten. Schließlich heißt das, was allsommerlich in und um die Kremser Weinberge lädt, nicht umsonst „Glatt & Verkehrt“. Auch wenn die, die da aufspielen, weder in eine Schublade, noch in ein Strickmuster passen.

Zum Beispiel: Mnozil Brass. Österreichs wohl schrägste Blasmusik-Combo mit Star-Trompeter, Bühnen-Komiker und Melk-Lokalmatador Thomas Gansch zieht am Donnerstag ins Spitzer Schloss ein. Höfische Töne? Eher nicht zu erwarten.
Dafür lädt gleich am nächsten Abend ein ganz anderer Bühnen-Star, nämlich Schauspieler Erwin Steinhauer, zum „Feier. Abend“. Mit Lieblingsmusikern und Lieblingsliedern, ebenfalls im Spitzer Schloss.

Weltmusik im Schloss, im Stift und im Weingarten

Zur gleichen Zeit steigen im Göttweiger Stift die so genannten „Werkstatt-Reprisen“. Und am nächsten Abend gibt’s in der Kremser Minoritenkirche und im Kino im Kesselhaus internationales Kino – mit großer Filmmusik, und zwar aus Spanien und Mexiko. Zum heurigen Hauptprogramm von „Glatt & Verkehrt“ öffnet man dann am 25. Juli die Pforten. Und zwar, wie jedes Jahr, bei den Winzern Krems in der Sandgrube 13.

Dort, mitten zwischen Trauben, Reben und Weinbergen, gibt sich die internationale Weltmusikszene fünf Tage lang die Klinke, nein: das Mikro in die Hand. Es treten auf: Korea, Schweden, Mali, die USA, Algerien, der Iran und der Libanon, Japan, Brasilien und Kuba, Burkina Faso, Südafrika – und Österreich. Da singt etwa Burkhard Stangl imaginäre Folksongs, da treffen sich Elektro Guzzi mit Yoruba Percussion zur Trommelsession, da featured Malis Rhythmus-Botschafter Mamadou Diabate Kolumbiens Gitarrero & Wahl-Grazer Juan Garcia Herreros.
Außerdem auf der exotischen Gästeliste zu finden: die Jazzsängerin Youn Sun Nah, die Troubadoure Eric Bibb & Habib Koité, die Musikpoetin Fatoumata Diawara und Südafrikas Trompeterlegende Hugh Masekela (siehe Bild oben).

GLATT & VERKEHRT 2012
19. & 20. Juli: Schloss Spitz
20. Juli: Stift Göttweig
21. Juli: Minoritenkirche & Kino im Kesselhaus
25. bis 29. Juli: Winzer Krems, 02732 / 90 80 33, www.glattundverkehrt.at