Erstellt am 10. Januar 2017, 00:50

von Thomas Jorda

Erni Mangold: Neunzig Jahre und hoch aktiv. Thomas Jorda über einen Ort im Waldviertel; mit einer – sonst eher seltenen – Bürgermeisterin und einer Ikone der Schauspielkunst.

Viele Menschen wohnen nicht in St. Leonhard am Hornerwald. Aber dafür liegt die Gemeinde in der stimmigen Umgebung des Waldviertels. Und es punktet mit gleich zwei Frauen.

Eine der beiden ist Eva Schachinger, seit September Bürgermeisterin. Was bei einem Anteil von zehn Prozent Frauen an dem Amt in Niederösterreich durchaus auffällt.

Die andere Frau ist eine Schauspielerin, die längst zur Ikone geworden ist. Erni Mangold, die sich gerne als renitent, grantig und oft zwiderwurzig gibt, aber trotzdem oder vielleicht gerade deswegen die Menschen begeistert, lebt seit Langem in St. Leonhard am Hornerwald. Geboren wurde sie in Großweikersdorf, auf der Bühne steht sie seit 1946.

Ihr liegen längst alle zu Füßen, auch wenn sie – wie im Sommer auf der Rosenburg – in einer Komödie sogar die Hüllen fallen lässt. Denn jung ist sie nicht mehr, die Erni Mangold, am 26. Jänner feiert sie ihren neunzigsten Geburtstag.

Und das nicht in St. Leonhard am Hornerwald, sondern in den Wiener Kammerspielen. An dem Tag hat sie als lebenslustige Maude Premiere in der Erfolgskomödie „Harold und Maude“. Und sie will eines sicher nicht – für ihr Alter bewundert werden, sondern für ihre Schauspielkunst. Machen wir gerne. Aber zum Geburtstag gratulieren dürfen wir trotzdem!