Die gelbe Schatztruhe.

Von Thomas Jorda. Erstellt am 15. August 2017 (01:30)

Der neue Duden ist da. Die inzwischen 27. Auflage seit seinem ersten Erscheinen. Mit 5.000 neuen Begriffen, die den Inhalt auf 145.000 Wörter auffetten. Sie machen die deutsche Sprache aus. Die österreichische kommt anscheinend mit gut 93.000 aus. Mehr finden sich im Österreichischen Wörterbuch nicht.

Der Duden also, der gelbe Wälzer, der früher auf vielen Schreibtischen zu finden war. Heute sucht man ihn dort ebenso vergeblich wie in den privaten Bibliotheken die mehrbändigen Konversations lexika, einst Stolz jedes Bildungsbürgers. Das Internet hat sie alle ersetzt.

Trotzdem schön, dass es den Duden gibt. Als Zeichen der Bedeutung richtigen Schreibens. Denn ob aus Buch oder Netz geklaubt, die korrekte Schreibung ist immer noch ein untrügliches Zeichen und eine unverzichtbare Voraussetzung von Bildung. Die brauchen wir dringender denn je – nicht zuletzt dazu, um das zu durchschauen, was als neuer Begriff im Duden zu finden ist: Fake News.