Die Nachsicht der EU. HALLO LANDSLEUTE

Von Anita Kiefer. Erstellt am 15. Januar 2014 (12:00)
NOEN
Viele zittern vor ihm, dem einheitlichen europäischen Zahlungsraum SEPA. Mit Stichtag 1. Februar hätten anstelle der von vielen so geschätzten Kontonummer und Bankleitzahl IBAN bzw. (bei Auslandsüberweisungen) BIC treten sollen. Gerade die 20-stellige IBAN ist aufgrund ihrer Länge vielen ein Dorn im Auge.

Nun verlängerte die EU-Kommission aufgrund der europaweit sehr schleppend verlaufenden SEPA-Umstellung die Frist bis 1. August. Sechs Monate haben wir nun länger Zeit, zu erkennen, dass eigentlich im bösen IBAN die altbekannten Kameraden Kontonummer und Bankleitzahl stecken. Na dann.  -nita-