Schulbeginn feiern. Abt Petrus Pilsinger, Stift Seitenstetten, über die Feier des Schulbeginns, der Mut machen soll für ein wichtiges Jahr.

Von Petrus Pilsinger. Erstellt am 06. September 2017 (02:13)

Schulbeginn ist für uns am Stiftsgymnasium Seitenstetten ein großer Festtag. Wir nehmen uns Zeit zum Feiern! Im Mittelpunkt des ersten Schultages steht ein Festgottesdienst der Schulgemeinschaft. Eltern, Schüler, Lehrer – die Kirche ist voll wie sonst kaum im Jahr – feiern miteinander. Seit langem gibt es als Willkommensgeste für alle Neuen, ob Kinder oder Lehrerinnen und Lehrer, ein kleines symbolisches Präsent. Die Erfahrung zeigt, dass dieses Präsent gern angenommen wird, vielen ein kostbarer Begleiter durch ihre Schulzeit geworden ist.

Heuer war es ein Würfel, begleitet von einem Wort aus dem Evangelium: Alles Zufall? – Fürchte dich nicht, Gott sorgt für dich!

Vieles im Leben haben wir selbst in der Hand und können es steuern. Fleiß, Anstrengung und Ausdauer können zu einem sehr erfolgreichen Schuljahr führen.

Vieles im Leben aber haben wir nicht in der Hand: Niemand kann sich aussuchen, in welches Umfeld er hineingeboren wird. Niemand kann sich aussuchen, welche Kinder in eine Klasse „zusammengewürfelt“ werden. Das ist Zufall oder Schicksal oder Fügung – wie immer Sie es nennen möchten. Als Direktor habe ich am Schulbeginn immer darum gebetet, es möge uns bei der Klassenbildung ein „guter Wurf“ gelingen! Denn wir wissen, wie viel von einer guten Klassengemeinschaft abhängt.

Es gibt so viele Zufälle in unserem Leben, die unseren Lebenslauf prägen können.

Wie immer diese Zufälle unser Leben in eine bestimmte Bahn bringen, wir sind überzeugt, Gott sorgt dafür, dass er es an ein gutes Ziel führt!

Dieser Glaube und dieses Vertrauen können die nötige Ruhe und Gelassenheit im Leben geben … auch im Leben einer Schule. Daher: Fürchte dich nicht!

Dieses Vertrauen feiern wir jedes Jahr am Schulanfang. Möge uns 2017/18 ein guter Wurf gelingen.