Alles wird gut!. Über Balkonkonzerte zur Coronavirus-Zeit.

Von Michaela Fleck. Erstellt am 17. März 2020 (02:16)

Die Theater? Geschlossen. Die Konzerte? Abgesagt. Die Kultur? Auf Tauchstation. Oder doch nicht? In Italien wird trotz Krise, Notstand und noch immer steigender Todeszahlen gesungen. Und gespielt. Und zwar am Balkon, am Fenster oder auf Video.

„Andra tutto bene“ heißt die zugehörige Initiative, die einige Mütter im süditalienischen Bari vergangene Woche ins Leben gerufen haben. Und die seither an Spitalspforten, Geschäftstüren und Häuserwänden hängt, mit knallbunten Regenbögen und mit spontanen Balkonkonzerten.

Und in Österreich? Wurde am Sonntag auch musiziert. Um 18 Uhr. Vor offenen Fenstern. Und zwar Beethovens „Ode an die Freude“. Wenn das nicht Mut macht…