Live-Fußball spart Strom

Erstellt am 10. August 2022 | 04:57
Lesezeit: 2 Min
Über Fußballspiele unter Flutlicht
Werbung

Spiele unter Flutlicht – im Amateurkick eine Art Hochamt, das das Flair der großen Fußballwelt vermittelt. Und auch eine Notwendigkeit, weil der Freitagabend als Zusatz-Termin benötigt wird, um die Schiedsrichterbesetzung hinzubekommen.

Aber klar, weder das Hochamts- noch das Schirimangel-Argument ist gewichtig genug, um angesichts der Energiekrise zu stechen. Die Forderungen werden jedenfalls lauter, auf Flutlichtspiele zu verzichten.

Was also tun, wenn man weiter mit halbwegs gutem Gewissen unter Flutlicht spielen will? Effektiv wäre, die Umrüstung auf sparsame LED-Beleuchtung voranzutreiben. Schnell und mit positivem politischen Förderdruck.

Und auch die Fußballfans können ihr Scherflein beitragen. Wie? Indem sie am Abend zu den Spielen gehen und am besten gleich ihre ganze Familie mitnehmen. Wer nicht zuhause ist, verbraucht auch weniger Strom.