Wr. Neustadt setzt ein Ausrufezeichen. Wolfgang Wallner über Salihi und die Wr. Neustädter Träume vom Aufstieg.

Von Wolfgang Wallner. Erstellt am 04. Juli 2017 (03:00)

Der Name Hamdi Salihi hat nach wie vor einen guten Klang. Dass sich Wr. Neustadt die Dienste des routinierten Stürmers mit Rapid-Vergangenheit gesichert hat, zeigt, dass die Titelträume in der „Allzeitgetreuen“ handfeste Hintergründe haben. Der SC hat ein Ausrufezeichen gesetzt!

So leicht wie heuer kommt man wohl so schnell nicht mehr in die Bundesliga. Der Aufstockung auf eine Zwölferliga sei Dank. Weil das aber neben Wr. Neustadt noch fünf andere Klubs so sehen, wird das Rennen ums Ticket für die Eliteliga beinhart werden. Wohl wissend, dass nach der Reform nur in der Bundesliga finanziell einigermaßen abgesichert geplant werden kann. Ob und wie die Zweitligisten mit einer 16er-Liga (und entsprechend geringerem TV-Salär) überleben sollen, ist noch offen. Salihi könnte da das entscheidende Puzzlestück für die Wr. Neustädter werden.

Dass der Knipser mit dem Damoklesschwert mit einer Zehn-Spiele-Sperre in Albanien kommt, ist natürlich ein Schönheitsfehler. Freilich: Hätte es diesen Haken nicht gegeben, wäre Salihi wohl nicht in Österreichs Zweiter Liga gelandet. So realistisch muss man sein. Träume hin oder her.