Schlechtester Zeitpunkt

Erstellt am 01. Dezember 2021 | 05:42
Lesezeit: 2 Min
Über das Aus für die Ötscherlifte wenige Tage vor dem Saisonstart.
Werbung

Wenn man am meisten Schaden zufügen will, dann schließt man die Ötscherlifte genau zum jetzigen Zeitpunkt.

Dass es immer wieder Diskussionen auch zwischen den Gesellschaftern über die Wirtschaftlichkeit der Lifte gab, ist ein offenes Geheimnis. Genau jetzt aber den Schlussstrich zu ziehen, wo sich alle Betriebe für die neue Saison vorbereitet, Mitarbeiter eingestellt und Waren eingekauft haben, ist eine schallende Ohrfeige für alle Beteiligten. Corona und den neuerlich beschränkten und damit wirtschaftlich schwachen Betrieb vorzuschieben, sind da zu billige Ausreden.

Das muss sich auch das Land fragen. Es wäre auf alle Fälle respektvoller gegenüber den Menschen und allen Mitarbeitern der Betriebe vor Ort gewesen, eine Wintersaison nochmals Geld für einen (Not)Betrieb zuzuschießen und Konzepte zu entwickeln, als einfach zuzusperren. So viel Wertschätzung hätte sich die Region verdient.