Sicherheit für die Wähler.

Von Thomas Jorda. Erstellt am 26. September 2017 (03:00)

Wahlkampf ist die Zeit der Geschenke. Ohne Kugelschreiber und Feuerzeuge geht gar nichts. Aber damit allein ist keine Wahl zu gewinnen. Da bedarf es schon mehr Phantasie.

Das wichtigste Thema diesmal ist zweifellos Sicherheit, nicht nur in Österreich. In Deutschland schützte die CDU ihre Wähler mit Sonnencremebriefchen, auf denen zu lesen stand: Nur nicht rot werden! In Österreich bringen die Grünen Präservative unter das Volk.

Wirklich spannend aber ist, was die niederösterreichischen Spitzenkandidaten von ÖVP und FPÖ für ihre Anhänger im Köcher haben. Wolfgang Sobotka verschenkt „die billigste Alarmanlage der Welt“, ein Trillerpfeiferl. Walter Rosenkranz verteilt Taschenalarme mit der Aufschrift „Sicherheit für Land und Leut’!“

Wenn das tatsächlich der Trend ist, sind wir schon gespannt, was die Banken und Sparkassen zum Weltspartag für die Kundschaft parat haben (außer wenig Zinsen). Pfeffersprays werden es hoffentlich nicht sein.