Auslandserfahrung ist immer eine Chance. Anita Kiefer über die Initiative Let’s Walz, durch die 24 Lehrlingen jetzt Auslandspraktika ermöglicht wurden.

Von Anita Kiefer. Erstellt am 26. September 2017 (03:00)

Vier Wochen sind es, in denen 24 niederösterreichische Lehrlinge aktuell in Nordirland und Großbritannien in die dortige Berufswelt hineinschnuppern können. Im Rahmen von Praktika arbeiten sie bei Betrieben in diesen beiden Ländern mit und sammeln dort berufliche und private Erfahrungen im Ausland.

Entstanden ist „Let’s Walz“, so der Name der Initiative, durch die Wirtschaftskammer NÖ, die die Auslandsaufenthalte mit Sponsoren finanziert. Als Walz wurden übrigens seit dem Spätmittelalter die Wanderjahre von Gesellen nach Abschluss ihrer Lehrzeit bezeichnet. Eine große Zahl an Einreichungen für „Let’s Walz“ zeigt das große Interesse bei den Jugendlichen – und dass Auslandserfahrung heute wie damals hoch im Kurs steht.

Dieses große Interesse ist leicht erklärt: Etwas Besseres kann den 24 Lehrlingen, was ihren beruflichen Werdegang angeht, eigentlich nicht passieren: Sie genießen in Österreich eine Topausbildung und können diese mit den Vorteilen eines Auslandsaufenthalts garnieren. Und davon gibt es eine Reihe: Verbesserung der Sprachkenntnisse, das Kennenlernen von anderen Arbeitsweisen und Kulturen, Horizonterweiterung und nicht zuletzt das Schließen von Freundschaften. Davon können sie ein Leben lang profitieren. Hoffentlich wird die Initiative weitergeführt!