100.608 Wahlkarten ausgestellt. Für die NÖ-Wahl am Sonntag sind 100.608 Wahlkarten ausgestellt worden. Das entspricht laut Landeswahlbehörde 7,16 Prozent der nun 1,404.450 Stimmberechtigten.

Erstellt am 01. März 2013 (16:42)
NOEN
Damit ist - trotz verschärfter Briefwahl-Regeln - das Interesse gestiegen: 2008 waren 91.075, weitere fünf Jahre zuvor (als es noch keine Briefwahl gab) 51.545 Wahlkarten beantragt worden.

Der Wahlausgang wird trotz der relativ vielen Wahlkarten schon am Sonntag feststehen. Denn in Niederösterreich müssen die Briefwahlstimmen am Sonntag, 6.30 Uhr, bei der Wahlbehörde eingelangt sein und werden dann gleich mit den in den Wahllokalen abgegebenen Stimmen ausgezählt. Nur ein geringer Teil der Wahlkarten wird erst am Dienstag ausgewertet - nämlich die, die Wahlberechtigte in "fremden" Wahlsprengeln abgegeben haben.

Geändert hat sich die Zahl der Stimmberechtigten. Statt der ursprünglich genannten 1,403.808 sind es nun um 642 mehr und somit 1,404.450. Die Änderungen hätten sich durch Berufungsverfahren ergeben, sagte Landtagspräsident Hans Penz (V) als Leiter der Wahlbehörde am Freitagnachmittag auf Anfrage.