Teschl-Hofmeister: „Bauen ein umfassendes Beratungsangebot auf“

Erstellt am 04. Oktober 2022 | 20:00
Lesezeit: 2 Min
440_0008_8468674_noe37teschl_hofmeister_c_nlk_pfeiffer_.jpg
Bildungslandesrätin Christiane Teschl-Hofmeister (ÖVP)
Foto: NLK
Landesrätin Christiane Teschl-Hofmeister über Herausforderungen und Hilfen für die Gemeinden.
Werbung

NÖN: Welche Rückmeldungen haben Sie von den Gemeinden nach der Bekanntgabe des Ausbaus der Kinderbetreuung?

Christiane Teschl-Hofmeister: Die geplanten Maßnahmen zum Ausbau der Kinderbetreuung in NÖ stoßen auf großes Interesse bei den Gemeinden und Städten. Viele Kommunen stellen bereits erste Überlegungen zu Umsetzungsschritten an.

Wo sehen Sie die größten Herausforderungen für die Kommunen?

Teschl-Hofmeister: Unsere Betreuungsoffensive setzt neue Maßstäbe in der Kinderbetreuung. Die Herausforderungen im organisatorischen, finanziellen und personellen Bereich werden wir gemeinsam mit den Gemeinden und Städten im Sinne unserer Familien stemmen.

Wie wird das Land die Gemeinden dabei unterstützen?

Teschl-Hofmeister: Vom Land werden aktuell die gesetzlichen Rahmen und die zusätzlichen Förderstrukturen entwickelt. Parallel dazu bauen wir ein umfassendes Beratungsangebot auf, womit wir die Gemeinden zielgerecht informieren können. Insgesamt werden wir in den kommenden fünf Jahren 750 Mio. Euro gemeinsam in die Kinderbetreuung zusätzlich investieren, darunter auch bessere finanzielle Unterstützungen für die Kommunen bei der Umsetzung und beim Betrieb.

Umfrage beendet

  • Sind Zweijährige reif für den Kindergarten?