NÖ bekommt 5.730 neue Bäume. Nachwuchs-Politiker wollen reelles Zeichen für Klimaschutz setzen. Jede Gemeinde soll im nächsten Monat zehn Bäume pflanzen. Diese werden von JVP und VPNÖ finanziert.

Von Lisa Röhrer. Erstellt am 15. Oktober 2019 (14:48)
Beim Setzen des ersten Baumes in der Gemeinde Karlstetten (Bezirk St. Pölten) packte Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner persönlich an. Unterstützung bekam sie von JVP-Landesobmann Bernhard Heinreichsberger und VPNÖ-Landesgeschäftsführer Bernhard Ebner.
Lisa Röhrer

Zehn neue Bäume sollen spätestens in vier Wochen jede Gemeinde des Landes zieren. Das hat sich die Junge Volkspartei (JVP) zum Ziel gesetzt. Sie spendet gemeinsam mit der Landespartei und dem Seniorenbund die 5.730 Pflanzen. Gesetzt werden sollen sie dann von der jeweiligen ÖVP-Ortspartei.

Damit wollen die Nachwuchs-Politiker ein ganz konkretes Projekt zum Umweltschutz umsetzen: "Wir wollen ein reelles Zeichen setzen und Klimaschutz leben", erklärte JVP-Landesobmann Bernhard Heinreichsberger. Immerhin seien Bäume wichtig für die Sauberkeit der Luft, gleichzeitig wirken sie wie Feinstaubfilter und kühlen obendrein die Umgebung. 

Der Nachhaltigs-Gedanke soll auch beim Kauf mitschwingen: Die heimischen Pflanzen sollen jeweils aus der nächsten Baumschule kommen.

„Das ist eine Initiative, die nicht nur Bewusstsein schafft, sondern ein konkretes Zeichen setzt und informiert, wie wir unser Klima schützen können", lobte Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner, die gleich selbst mit anpackte und den ersten Baum in Karlstetten (Bezirk St. Pölten) pflanzte. 

Für alle, denen zehn neue Obst-, Laub- oder Nadelbäume in ihrer Gemeinde zu wenig sind, wurde die Plattform www.setz-ein-zeichen.at eingerichtet. Dort können Unterstützer weitere Pflanzen bestellen und auch Bäume verschenken. "Durch die Aktion der JVP werden nicht nur Bäume in allen Gemeinden gepflanzt – es wird überall im Land über den Klimaschutz informiert, sensibilisiert und zum Mitmachen appelliert“, ist auch VPNÖ-Landesgeschäftsführer Bernhard Ebner begeistert von der Aktion.