SPÖ: Warnung vor TTIP. Anti-TTIP-Fahne auf St. Pöltner Rathaus, Fotoaktion vor dem NÖ Landhaus.

Erstellt am 20. April 2015 (13:30)
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
SPÖ-Landesvorsitzender Matthias Stadler und SPÖ-Landesgeschäftsführer Robert Laimer: Protest gegen das geplante Freihandelsabkommen TTIP vor dem St. Pöltner Rathaus.
NOEN, Herbert Kaefer

Als massiven Angriff auf soziale Sicherheit, Arbeitsrechte, Umweltschutz, nachhaltige Landwirtschaft und Demokratie sehen SPÖ-Landesvorsitzender Matthias Stadler und sein Landesgeschäftsführer Robert Laimer das zwischen Europa und den USA geplante Freihandelsabkommen TTIP. Deswegen wurde am Rathaus in St. Pölten eine Protestfahne gehisst. Auch im Hinblick auf den internationalen Aktionstag gegen TTIP.

Stadler hat dazu gemeinsam mit Attac ein überparteiliches Bündnis gegen das Freihandelsabkommen gegründet. Er forderte nun die Gemeinden auf, Resolutionen gegen TTIP zu beschließen. Im St. Pöltner Rathaus ist eine derartige Resolution, die die SPÖ eingebracht hatte, einstimmig abgesegnet worden. Dem TTIP-Protest schlossen sich auch die Landesregierungsmitglieder Karin Renner und Maurice Androsch sowie der SPÖ-Klub – vertreten durch Klubobmann Alfredo Rosenmaier – an. Mit einer Fotoaktion vor dem NÖ Landhaus.