Außerordentlicher FP-Parteitag doch öffentlich. Die NÖ Freiheitlichen werden am Sonntag einen neuen Landesparteiobmann wählen.

Erstellt am 06. Juni 2013 (13:57)
NOEN, Amt der NÖ Landesregierung
Der außerordentliche Landesparteitag, bei dem der Abgeordnete Walter Rosenkranz auf Barbara Rosenkranz folgen soll, wird entgegen ursprünglicher Absicht nun doch öffentlich abgehalten. Das teilte der geschäftsführende Klubobmann Gottfried Waldhäusl am Donnerstag am Rande einer Pressekonferenz mit.

Waldhäusl: Öffentlichkeit sollte nicht ausgeschlossen sein

Er sei der Meinung, dass die Öffentlichkeit nicht ausgeschlossen sein sollte, begründete Waldhäusl den Umlaufbeschluss. Zunächst hatte es geheißen, einer Partei sei das Recht einräumen, "sich auch einmal mit sich selbst befassen zu können." Der Parteitag, zu dem auch Parteichef Heinz-Christian Strache erwartet wird, findet in Biedermannsdorf (Bezirk Mödling) statt.

Nach dem schwachen Abschneiden der NÖ Freiheitlichen bei der Landtagswahl am 3. März hatte Barbara Rosenkranz, die einen Rücktritt zunächst ausgeschlossen hatte, zunehmend das Vertrauen der Funktionäre verloren und Mitte Mai doch die Konsequenzen gezogen. Sie stand zehn Jahre an der Spitze der Landesgruppe. Der mit ihr nicht verwandte Abgeordnete Walter Rosenkranz wurde als neuer Landeschef designiert.