300.000 Selbsttests für NÖ Kinderbetreuungspersonal. Für das Personal in niederösterreichischen Kinderbetreuungseinrichtungen sowie für Tageseltern werden weitere rund 300.000 Corona-Schnelltests angekauft.

Von APA / NÖN.at. Erstellt am 13. April 2021 (12:19)
Symbolbild
APA (dpa)

Ein entsprechender Beschluss wurde laut einer Aussendung am Dienstag von der Landesregierung gefällt. Erworben werden für die rund 11.000 Personen sogenannte Anterio-Nasal-Tests. Eine erste Tranche davon war bereits zu Jahresbeginn angeschafft worden.

Nach Angaben von Landesrätin Christiane Teschl-Hofmeister (ÖVP) haben sich die Selbsttests in der Praxis bewährt. Verwiesen wurde auf rasche Ergebnisse, die Klarheit schaffen könnten, "wenn sich beispielsweise jemand vor dem Dienstantritt unwohl oder kränklich fühlt". Die Anterio-Nasal-Tests stellen laut Aussendung eine zusätzliche Maßnahme zu den regelmäßig stattfindenden Untersuchungen der Berufsgruppe in den Teststraßen dar.

Aufgrund des Lockdowns befinden sich die Einrichtungen aktuell im Notbetrieb. Etwa 59 Prozent aller Kindergartenkinder sind in Betreuung. Es gelten die erhöhten Schutzmaßnahmen der Ampelfarbe Rot. Für das Personal besteht in den allgemein genutzten geschlossenen Räumen eine FFP2-Maskenpflicht.