NÖ Landesregierung beschloss Budgetvoranschlag für 2021. Die Mitglieder der NÖ Landesregierung haben am Dienstag einstimmig den Budgetvoranschlag für das Jahr 2021 beschlossen, der Einzahlungen von 6.329,2 Millionen Euro und Auszahlungen von 6.657,7 Millionen Euro vorsieht.

Von APA, Redaktion. Update am 26. Mai 2020 (15:03)
Söllner

Der Beschluss im Landtag steht am 18. Juni an. Im Herbst soll es einen Corona-Haushalt mit Maßnahmenpaketen für die Jahre 2020 und 2021 geben.

Der vorliegende Voranschlag stelle das Basis-Budget für das kommende Jahr dar, erläuterte Finanzlandesrat Ludwig Schleritzko (ÖVP). Ziel sei es, der Verwaltung und den Projektpartnern in der Wirtschaft möglichst früh Planungssicherheit zu gewähren, womit auch Arbeitsplätze im Land erhalten werden sollen.

Die durch die Corona-Pandemie weggebrochenen Einnahmen sollen angedachte Investitionen nicht verhindern. Der im Budgetprogramm der vergangenen Jahre vorgegebene Ausgabenpfad und alle hinterlegten Projekte würden Gültigkeit behalten, sagte Schleritzko. Jetzt gelte es Existenzen zu sichern. "Dafür nehmen wir die Corona-Lücke im Budget in Kauf."