Über-80-Jährige bekommen Hilfe bei der Impf-Anmeldung. Alte und Menschen mit Trisomie 21 können sich morgen, Mittwoch, wieder für die Corona-Impfung anmelden. Der Pensionistenverband übernimmt Terminbuchungen. Gemeinden und Seniorenbund halfen bei der Vorregistrierung.

Von Lisa Röhrer. Erstellt am 16. Februar 2021 (13:59)
Symbolbild
LookerStudio/Shutterstock.com

Vorigen Mittwoch ritterten tausende alte Menschen um die ersten 10.000 Termine für die Covid-Impfung in Niederösterreich. Am morgigen Aschermittwoch geht die Impfanmeldung in die nächste Runde. Wieder um Punkt  10 Uhr werden 30.000 Termine für über 80-Jährige und Menschen mit Trisomie 21 vergeben. 

Nachdem es viel Kritik hagelte, dass sich ausgerechnet jene Altersgruppe nur online für die Impfung anmelden kann, helfen bei der Anmeldung nun vereinzelt Gemeinden und Vereine aus. 

Beim Pensionistenverband liefen deshalb die letzten Tage die Telefone heiß. "Unsere Funktionäre haben die Mitglieder durchtelefoniert und gefragt, wer Hilfe bei der Anmeldung braucht", erzählt Landessekretär Hannes Sauer.  So sei man bisher auf fast 1.000 Menschen gekommen, für die der Pensionistenverband morgen die Anmeldung übernehmen wird. Gebucht werden soll im besten Fall ein Impftermin bei einem Arzt oder einer Ärztin in der Nähe. "Wir hoffen, dass wir für möglichst viele einen Termin bekommen." Wer nicht Mitglied  ist, aber Hilfe benötigt, könne sich heute im Laufe des Tages noch beim Pensionistenverband melden. Voraussetzung ist dafür nur, dass die anzumeldende Person Niederösterreicher oder Niederösterreicherin ist, der Gruppe der über 80-Jährigen angehört und die Daten – wie Geburtsdatum und Sozialversicherungsnummer übermittelt. 

Vom Seniorenbund heißt es auf NÖN-Nachfrage, dass der Landesverband sich nicht um die Anmeldung der Mitglieder kümmern kann: "Das wäre für so viele Menschen gar nicht möglich." Wie auch die Gemeinden halfen die Funktionäre des Seniorenbundes älteren Menschen aber schon in den vergangenen Wochen bei der Vorregistrierung. 

Ansturm auf Termine wird wieder erwartet

Zu erwarten ist, dass es morgen erneut einen Ansturm auf die raren Termine gibt. Von den knapp 100.000 in NÖ lebenden Personen in der Gruppe der über-80-Jährigen haben sich insgesamt über 62.000 Personen für die Covid-Impfung vorregistriert. Hinzu kommen wenige hundert, die in die Gruppe der Menschen mit Trisomie 21 fallen - auch sie können morgen einen Termin für die Impfung buchen. Bei der Anmelde-Premiere waren alle 10.000 Termine in nur 18 Minuten vergeben.