Etwaige mangelhafte CPA-Masken auch in NÖ verwendet. Die derzeit durch das Gesundheitsministerium wegen etwaiger Mängel überprüften CPA-Masken, die den Kriterien von FFP2-Masken entsprechen, sind auch in Niederösterreich eingesetzt worden.

Von APA / NÖN.at. Erstellt am 25. November 2020 (14:58)
Symbolbild
Kichigin, Shutterstock.com

"Die Masken werden derzeit geprüft und die Einrichtungen wurden informiert, dass sie vorerst nur als Mund-Nasen-Schutz (MNS, Anm.) verwendet werden dürfen", teilte das Büro von Gesundheitslandesrätin Ulrike Königsberger-Ludwig (SPÖ) am Mittwoch mit.

Die neuerliche Testung von Schutzprodukten einer bestimmten Produktionslosnummer hatte ergeben, dass "unzulässige Abweichungen mit Sicherheit nicht ausgeschlossen werden können", erklärte ein Sprecher der Landesrätin. Derzeit werde erhoben, wieviele der vom Bund im August gelieferten Masken in Niederösterreich im Umlauf seien, um einen Ersatz organisieren zu können.