Skigebiete in NÖ auf Semesterferien vorbereitet. Niederösterreichs Skigebiete sind laut Tourismuslandesrat Jochen Danninger (ÖVP) auf die Semesterferien vorbereitet.

Von APA / NÖN.at. Erstellt am 28. Januar 2021 (12:00)
Karl Weber (Geschäftsführer Annaberger Lifte), Landesrat Jochen Danninger, Isabella Hinterleitner (Projektleiterin Taskforce „Sicher rausgehen in Niederösterreich“) 
NNLK Burchhart

Anstellbereiche seien aufgrund der verschärften Bestimmungen der 3. Covid-19-Notmaßnahmenverordnung noch einmal umgestaltet worden. Häufig werde mit Zäunen der Seitenabstand vergrößert und es würden lediglich die äußeren Drehkreuze verwendet, wurde am Donnerstag in Annaberg betont.

FFP2-Masken sind weiterhin nur in geschlossenen Liftanlagen, z.B. der Hochkarbahn mit ihren Wetterschutzhauben, bzw. in allen Indoor-Bereichen zu tragen, erklärte Isabella Hinterleitner von der Taskforce "Sicher rausgehen in Niederösterreich". Am Zauberberg Semmering gelte hingegen generelle FFP2-Pflicht.

Schon bisher hätten aus Gründen der Covid-19-Prävention maximal die Hälfte der unter Normalbedingungen üblichen Gäste die Skigebiete besuchen dürfen, erinnerte Danninger. Jetzt werde weiter reduziert und zur Entzerrung der Besucherströme noch mehr auf zeitgebundene Tickets gesetzt.

"Die Liftbetreiber haben ihre Hausaufgaben gemacht und Maßnahmen ergriffen, um den Zwei-Meter-Abstand sicherzustellen. Wir brauchen aber auch die Mitarbeit der Gäste, um sicheres Skifahren in Niederösterreich in Zeiten der Pandemie zu ermöglichen", appellierte der Landesrat vor den Semesterferien.