„Ein breites Team“. ÖVP-Landesliste / Johanna Mikl-Leitner führt als Spitzenkandidatin die Landesliste an. Drei Frauen auf den ersten vier Plätzen.

Erstellt am 18. Juni 2013 (06:00)
NOEN, Erich Marschik
Landesparteiobmann Erwin Pröll mit ersten vier Kandidaten auf der Landesliste: Ministerin Johanna Mikl-Leitner und die Abgeordneten Hermann Schultes, Dorothea Schittenhelm (r.), Eva-Maria Himmelbauer.Marschik
Von Martin Gebhart

Das Tauziehen der Bünde um ihre Kandidaten auf der Landesliste soll im Vorfeld teilweise sehr heftig gewesen sein. Im Parteivorstand am vergangenen Freitag ging alles dann aber sehr rasch. Die Landesliste mit NÖ-Spitzenkandidatin Johanna Mikl-Leitner wurde einstimmig abgesegnet.

Insgesamt umfasst die Liste 72 Kandidaten. Viele davon sind auch auf ihren Wahlkreislisten verankert. Überraschend kandidiert diesmal die ÖVP-Seniorensprecherin und ehemalige ORF-Journalistin Gertrude Aubauer in Niederösterreich. Bislang war sie immer von Wien aufgestellt worden.

Für den ÖVP-Landesparteivorsitzenden, Landeshauptmann Erwin Pröll, ist das Team „gut und breit aufgestellt“. Alle Berufs- und Altersgruppen wären entsprechend abgedeckt. Auf den ersten vier Plätzen finden sich gleich drei Frauen. Besonders hob er natürlich Spitzenkandidatin Johanna Mikl-Leitner hervor, die er als „verlässliche Partnerin Niederösterreichs“ bezeichnete. Die Innenministerin stelle ihre Exzellenz tagtäglich unter Beweis.

Mikl-Leitner wiederum betonte, wie wichtig NÖ diesmal bei der Nationalratswahl ist: „Niederösterreich spielt eine zentrale Rolle, wenn es darum geht, als die Nummer eins hervorzugehen.“ Und: „Wir brauchen einen Kanzlerwechsel in der Republik.“ Dass die Regierungsarbeit unter dem Wahlkampf leide, glaubt sie nicht: „Eine Koalition muss das aushalten.“
 



Die VP-Landesliste:

Die ersten Zehn:

1. Johanna Mikl-Leitner, 2. Hermann Schultes, 3. Dorothea Schittenhelm, 4. Eva-Maria Himmelbauer, 5. Johann Rädler, 6. Johannes Schmuckenschlager, 7. Johann Höfinger, 8. Werner Groiß, 9. Gertrude Aubauer, 10. Martin Preineder.