Vorbilder für lebenslanges Lernen. Angela Bergauer, VP-Landesrat Karl Wilfing und EU-Kommissar Johannes Hahn wurden für ihr Engagement geehrt.

Von Nina Wieneritsch. Erstellt am 12. Dezember 2017 (00:35)
BhW
Karl Wilfing, Angela Bergauer und Johannes Hahn (v. l.) nahmen ihre Ehrenzeichen im Außenministerium entgegen.

„Das ist der Job, den ich bis dato am längsten ausgeübt habe“, stellte EU-Kommissar Johannes Hahn gut gelaunt fest und meinte damit seine Funktion als Präsident des Rings Österreichischer Bildungswerke (RÖB). Und weil er dieses Ehrenamt seit Jahren ausübt, wurde ihm nun von der Bildungseinrichtung BhW eines von drei goldenen Ehrenzeichen für Verdienste in der Erwachsenenbildung verliehen.

Die anderen gingen an RÖB-Generalsekretärin Angela Bergauer und VP-Landesrat Karl Wilfing. Dieser setzt sich seit Jahren für Erwachsenenbildung ein – „in der heutigen Zeit die einzige Möglichkeit, flexibel zu bleiben und Änderungen zu schaffen“, so Wilfing. Und der zuständige „Kultur.Region.NÖ“-Holdinggeschäftsführer Martin Lammerhuber ergänzt: „Wir werden im Sinne des Landes weitere Initiativen für lebenslanges Lernen anbieten.“