Volkspartei NÖ im Endspurt für den EU-Wahlkampf. Die NÖ Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner (ÖVP) und der Spitzenkandidat der Volkspartei Niederösterreich, Lukas Mandl, läuten am Mittwochnachmittag den Endspurt im EU-Wahlkampf ein.

Von Theresa Bittermann. Erstellt am 22. Mai 2019 (16:00)
VPNÖ
Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner und NÖ-Spitzenkandidat zur Europa-Wahl Lukas Mandl im Gespräch bei einer Verteilaktion in Gerasdorf.

Mit einer gemeinsamen Verteilaktion in Gerasdorf, der Heimatgemeinde des Spitzenkandidaten der Volkspartei Niederösterreich (VPNÖ) Lukas Mandl, wurde am Mittwochnachmittag, der Wahlkampf-Endspurt der Volkspartei Niederösterreich eingeläutet. 

Gemeinsam mit der niederösterreichischen Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner (ÖVP) wird zum Gang zur Wahlurne aufgerufen. "Wenn nur jeder zweite wählen geht, zählt jede Stimme doppelt. Das ist vor allem jetzt in einer turbulenten, politischen Zeit – sowohl auf Bundesebene, als auch in Europa – besonders gefährlich", sagte die Landeshauptfrau Mikl-Leitner. 

Für die Volkspartei werben Mandl und Mikl-Leitner mit dem Versprechen einer "Politik der Mitte". "Rechte und Linke mobilisieren mit ganzer Kraft. Wer unsere Freiheit, den Frieden, die Sicherheit und unseren Wohlstand verteidigen möchte, braucht ein starkes Europa. Deshalb ist gerade jetzt die Politik der Vernunft gefragt", werben Mandl und Mikl-Leitner um Stimmen für die Volkspartei.