Gemeinden werden mit 76 Millionen Euro gefördert. In der Sitzung der Landesregierung ist am Dienstag eine Förderung der niederösterreichischen Gemeinden in der Höhe von 76 Millionen Euro beschlossen worden. Mit den Geldern sollen Straßenbauprojekte umgesetzt und Feuerwehrhäuser, Gemeindezentren und Veranstaltungshallen errichtet werden.

Erstellt am 10. Juli 2012 (14:43)
NOEN
Die Gelder wurden aus Mitteln der Bedarfszuweisungen, der überörtlichen Raumordnung sowie dem Zentrale-Orte-Raumordnungsprogramm bereitgestellt. Mit der Förderung werde ein Investitionsvolumen von 188 Millionen Euro ausgelöst und dadurch würden rund 2.820 Arbeitsplätze gesichert, hieß es in der Aussendung des Landespressedienstes. Landeshauptmann Erwin Pröll sprach von einem wichtigen Beitrag, "um die Lebensqualität in unseren Dörfern, Städten und Gemeinden weiter auszubauen."