Volksartei bleibt auf Distanz zu Landbauer. Die niederösterreichische ÖVP bleibt auch nach der Einstellung des Verfahrens um das sogenannte NS-Liederbuch auf Distanz zu Udo Landbauer, der FPÖ-Spitzenkandidat bei der niederösterreichischen Landtagswahl im Jänner und Mitglied der Burschenschaft Germania war.

Von Redaktion, APA. Erstellt am 24. August 2018 (19:20)
NLK/Reinberger, APA/HEF

"Udo Landbauer hat mit seinem Verhalten während der Liederbuchaffäre die Basis für eine Zusammenarbeit in der Niederösterreich Landesregierung selbst zu Nichte gemacht. Nach Auftauchen der schwerwiegenden Vorwürfe hat Landbauer die Tragweite völlig ignoriert. Während jeder im Land an Aufklärung interessiert war, hat Landbauer den Kopf in den Sand gesteckt. Wer solche heiklen Situationen derart falsch einschätzt und wegdrückt, während Aufklärung und Antworten gefragt sind, kann kein Partner in einer NÖ Landesregierung sein", sagte VP-Landesgeschäftsführer Bernhard Ebner in einer Aussendung.