Ja zu Markus Wieser. Diesmal werden alle Kammerräte der Volkspartei (NÖAAB-FCG) Wieser zum Präsidenten wählen. Einstimmige Wiederwahl auch in Landarbeiterkammer.

Von Martin Gebhart. Erstellt am 16. Juni 2014 (23:59)
NOEN, AKNÖ

Bei der Amtsübernahme im November hatten die Kammerräte der Volkspartei (NÖAAB-FCG) nur zum Teil dem neuen Präsidenten Markus Wieser die Stimme gegeben. Bei der Vollversammlung der NÖ Arbeiterkammer (AKNÖ) am Dienstag wird das anders sein. Da will die Volkspartei den Spitzenkandidaten der sozialistischen Gewerkschafter (FSG) einstimmig zum Präsidenten wählen.

Dem waren Gespräche zwischen Präsident Markus Wieser und seinem NÖAAB-Vize Franz Hemm sowie den beiden Fraktionen vorausgegangen. Beide Seiten bestätigten gegenüber der NÖN, dass diese konstruktiv gewesen seien. Seitens des NÖAAB heißt es, dass man gemeinsam für die Interessen der NÖ Arbeitnehmer eintreten will. Seitens der FSG betont man, dass es nie die Absicht gewesen wäre, nach dem Wahlkampf und der Wahl Schmutzwäsche zu waschen.

Präsident Markus Wieser könnte mit Kammerrat Samir Kesetovic einen Gegenkandidaten bekommen. Allerdings hatte dieser auch im November seine Kandidatur angekündigt und dann wieder zurückgezogen.

Was Franz Hemm in der kommenden Periode dennoch auf der Tagesordnung lassen will: das Wahlsystem. Da werde man auf Bundesebene Druck machen, damit es hier zu Vereinfachungen komme. Hemm wurde hinter Tirols AK-Präsidenten Erwin Zangerl als Bundes-ÖAAB-FCG-Fraktionsobmannstellvertreter nominiert. Damit wurde dem Wahlergebnis in NÖ Rechnung getragen. Hemm liegt mit seinem Team hinter Tirol österreichweit an zweiter Stelle.

Andreas Freistetter einstimmig bestätigt

Einstimmig wiedergewählt zum Präsidenten der NÖ Landarbeiterkammer wurde Andreas Freistetter. Er hatte bei der Wahl zugelegt und mit dem NÖAAB 82,8 Prozent der Stimmen für sich verbuchen können. Landesobmann Wolfgang Sobotka: „Er und sein Team sind Vorreiter für das Modell der blau-gelben Sozialpartnerschaft.“


Vollversammlung der AKNÖ

Die konstituierende Vollversammlung der NÖ Arbeiterkammer findet am Dienstag um 13 Uhr im Wirtschaftshof der Stadt St. Pölten statt. Zu Beginn werden die Kammerräte angelobt, danach erfolgt die Wahl des Präsidenten, der Vizepräsidenten, der Vorstandsmitglieder sowie der Mitglieder des Kontrollausschusses. Die Funktionen im Vorstand werden dann erst am Tag darauf fixiert.