Mikl-Leitner will mehr Medizin-Studienplätze. Im Kampf gegen den Ärztemangel fordert die Landeshauptfrau mehr Ausbildungsplätze.

Von NÖN Redaktion. Erstellt am 28. Dezember 2019 (07:05)
Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner will mehr Medizin-Studienplätze.
VPNÖ

Eine Verdopplung der Medizin-Studienplätze fordert Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner im August. Weil aus ihrer Sicht Jahr für Jahr zu wenige Mediziner ausgebildet als benötigt werden.

Interesse gebe es genug: 16.443 Menschen haben sich heuer für das Studium der Humanmedizin und der Zahnmedizin in Wien, Graz, Innsbruck und Linz beworben. Studienplätze gibt es 2019 aber nur 1.680.

Eine Verdopplung sei keine Lösung, meint hingegen etwa Harald Mayer, Vizepräsident der Österreichischen Ärztekammer. Dass es deutlich mehr Studienplätze braucht, darin sind sich im Oktober die Gesundheitslandesräte der Bundesländer in Mauerbach einig.