Kanzler-Zusagen bei Weinvierteltour. Kanzlertour / Werner Faymann tourte durch Bezirk Gänserndorf. Gesprächsrunde mit Matthias Stadler.

Erstellt am 18. Juni 2013 (06:00)
NOEN, Oppenauer / Johannes Zinner (SPÖ / Johannes Zinner)
SPÖ-Bundeskanzler Werner Faymann und SPÖ-Landesparteivorsitzender Matthias Stadler beim Familienfest in Strasshof, eine Station bei der Kanzlertour durch das Weinviertel. Foto: Oppenauer
Von Martin Gebhart

Der Wahlkampf läuft. Werner Faymann war auf seiner Kanzlertour 2013 am Wochenende im Bezirk Gänserndorf unterwegs. Höhepunkt war der Österreichabend in der Gänserndorfer Stadthalle, wo der Kanzler vor rund 800 Besuchern – mit dabei auch Ministerin Gabriele Heinisch-Hosek und Landeshauptmannstellvertreterin Karin Renner – Zusagen zum Hochwasserschutz machte. Konkret: eine besondere Unterstützung für finanzschwache Gemeinden.

SPÖ-Landesparteivorsitzender Matthias Stadler, Bürgermeister von St. Pölten, zeigte sich erfreut. Er hatte zuvor in einem Vier-Augen-Gespräch unter anderem dieses Thema angesprochen. Stadler: „Das ist eine Städtebundforderung. Der Hochwasserschutz kann nicht an der Finanzstärke einer Gemeinde scheitern.“ Sprich: Gemeinden, die die Drittel-Finanzierung nicht bewältigen, dürfen nicht durch den Rost fallen.

Bei dem Gespräch wurden auch Infrastruktur- und Schul-Projekte in niederösterreichischen Gemeinden angesprochen. Stadler: „Faymann hat zugesagt, mit den zuständigen Ministern darüber zu sprechen, damit diese umgesetzt werden können.“ Die genauen Projekte sollen nach den Ministergesprächen vorgestellt werden.

SPÖ-Landesparteitag am 14. September

Fixiert wurde bei dem Gespräch von Stadler mit dem Kanzler auch, dass Werner Faymann beim SPÖ-Landesparteitag am 14. September in Stockerau – also wenige Tage vor der Nationalratswahl – reden wird. Dabei muss sich Matthias Stadler von den Delegierten dann auch zum Landesparteiobmann wählen lassen. Dass der Landesparteitag gerade in Stockerau stattfindet, ist doch bemerkenswert: Just dort war Sepp Leitner nach der Wahl 2008 auch zum Landesparteiobmann gewählt worden.