Landeshauptfrau Mikl-Leitner gab ihre Stimme ab.

Von Redaktion noen.at. Erstellt am 26. Januar 2020 (14:07)

Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner schritt in Klosterneuburg zur Wahlurne. Die Volkspartei verteidigt bei der NÖ Gemeinderatswahl in Summe 431 Bürgermeisterposten. Die ÖVP ist mit ihren zugehörigen Listen auch die einzige Partei, die in allen 567 Gemeinden an den Start geht.

In drei Gemeinden steht sie indirekt sogar doppelt auf dem Stimmzettel: In Münichsreith-Laimbach (Bezirk Melk), Tullnerbach (Bezirk St. Pölten) und Pöggstall (Bezirk Melk) treten zusätzlich zur Volkspartei auch ÖVP-zugehörige Listen an.

Hier findet ihr alle Ergebnisse der NÖ Gemeinderatswahl 2020 auf einen Klick