Zwei Hasen informieren über Corona. Die Hasenkinder Lea und Leo sind die Maskottchen der NÖ Landes- und Universitätskliniken. Dort tauchen sie in Büchern vor, Leo manchmal als Stofftier. Jetzt sind sie auch zu hören: in kostenlosen Hörspielen für Kinder.

Von Christine Haiderer. Erstellt am 26. März 2020 (15:20)
Paul Sieberer, Autor von Kindergeschichten und Theaterstücken, und Landeshauptfrau-Stellvertreter Stephan Pernkopf mit Lea und Leo, den Maskottchen der NÖ Landes- und Universitätskliniken, die Kinder nun in Hörspielen entdecken können
NLK Pfeiffer

Dass Schutzmaßnahmen im Krankenhaus zurzeit wichtig sind, wie das mit dem Hände waschen ist, dass man dem Opa zum Geburtstag auch eine Freude machen kann, ohne ihn zu besuchen und vieles mehr erfahren Kinder bei den neuen Hörspielen mit Lea und Leo.

"Die NÖ Landesgesundheitsagentur mit allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern steht dafür, dass wir die Menschen in den Kliniken und in den Pflege-, Betreuungs- und Förderzentren bestens betreuen und versorgen. In unserer Verantwortung liegt aber auch die umfassende Information“, so Konrad Kogler, Vorstand der NÖ Landesgesundheitsagentur. Gerade die Kleinsten benötigen hier kindgerecht aufbereitete Informationen. Zum Beispiel darüber, dass das Leben zurzeit etwas anders funktioniert als sonst. 

„Wir alle müssen uns in dieser herausfordernden Zeit umstellen und unsere Gewohnheiten der aktuellen Situation anpassen. Das trifft vor allem auch unsere Kinder, die ihre Großeltern und Freunde nicht treffen können und die Schule nicht wie üblich besuchen dürfen. Mit neuen Geschichten von Lea und Leo wollen wir Tipps geben und erklären, was auch die Jüngsten tun können, damit sie und ihre Familien gesund bleibt“, erläutert Landeshauptfrau-Stellvertreter Stephan Pernkopf. 

Die Hörspiele gibt es auf dem YouTube-Kanal der NÖ Landesgesundheitsagentur, der Facebook-Seite „Gesund und gepflegt“ und auf der Webseite: www.noe-lga.at