Landesräte appellieren: Maskenpflicht in Öffis!. Eltern beobachteten, dass sich nicht alle an die Regeln halten. Ludwig Schleritzko und Christiane Teschl-Hofmeister (beide ÖVP) erinnern an die Wichtigkeit des Mund-Nasen-Schutzes.

Von NÖN Redaktion. Erstellt am 11. September 2020 (10:05)
Sicherheit hat oberste Priorität, betonen Ludwig Schleritzko und Christiane Teschl-Hofmeister. Es sei wichtig, sich selbst zu schützen und auf andere Acht zu geben.
Büro LR Schleritzko

Es ist wieder Schule. Viele Kinder nutzen deshalb auch wieder Bus oder Bahn. Die Maskenpflicht wird dabei nicht immer eingehalten, erzählen die Landesräte Christiane Teschl-Hofmeister und Ludwig Schleritzko von Berichten besorgter Eltern. 

Die beiden ÖVP-Politiker appellieren deshalb an die Niederösterreicher: „Egal ob Pendlerinnen und Pendler oder Schülerinnen und Schüler: Die Einhaltung der Maskenpflicht ist entscheidend für die öffentliche Gesundheit. Der Schulweg mit Bus und Bahn ist vor allem dann sicher, wenn sich alle an die geltenden Regeln halten." 

Im Vergleich zum Vorjahr nutzen heuer 80 Prozent der Schüler wieder öffentliche Verkehrsmittel, um in die Schule zu kommen. „Alles, was Räder hat, ist auf den Straßen und Schienen unterwegs, um möglichst viel Kapazität zu schaffen", sagt Schleritzko.