Günther Sidl neuer BSA-Vorsitzender. Nach 18 Jahren übergab Hannes Bauer den Landesvorsitz. Sidl will stärkere Vernetzung.

Erstellt am 05. Oktober 2016 (06:36)
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
Landtagsabgeordneter Günther Sidl (r.) ist neuer Landesvorsitzender des Bundes Sozialdemokratischer Akademiker. Im Bild mit seinem Vorgänger Hannes Bauer, BSA-Bundesvorsitzenden Andreas Mailath-Pokorny und Landeshauptmannstellvertreterin Karin Renner.
NOEN, Käfer

18 Jahre lang war Ex-Nationalratsabgeordneter Hannes Bauer Landesvorsitzender des Bundes Sozialdemokratischer Akademiker (BSA) gewesen. Am Wochenende wurde er von Günther Sidl aus Petzenkirchen, SPÖ-Landtagsabgeordneter für den Bezirk Melk, abgelöst. Dieser wurde beim Landestag in Leopoldsdorf im Marchfeld mit 100 Prozent der Delegiertenstimmen gewählt.

In seiner Rede betonte Sidl, dass für ihn der BSA in Niederösterreich folgende Schwerpunkte erfüllen muss: „Wir sind der Ort des Weiterdenkens und des Dialoges. Wir wollen wissen, wie unsere Zukunft aussieht und was unsere Antworten darauf sind. Wir sind auch ein starkes Netzwerk innerhalb und außerhalb der Sozialdemokratie. Und wir wollen uns europäisch sowie international stärker vernetzen.“

Hannes Bauer wurde einstimmig zum Ehrenvorsitzenden des BSA in Niederösterreich gewählt. Er verkündete danach, dass er weiterhin seinen Teil dazu beitragen werde, „dass wir gemeinsam in diesem Geist der Zusammenarbeit die Zukunft gestalten“.