Matthias Stadler ist neuer SPÖ-NÖ-Chef. Nach der gestrigen Wahlschlappe hat Josef Leitner die Konsequenzen gezogen und ist als SPÖ-NÖ-Chef zurück getreten. Neuer Landesvorsitzender ist seit heute Montag Matthias Stadler.

Erstellt am 04. März 2013 (18:12)
Matthias Stadler
NOEN, HELMUT FOHRINGER (APA)
Von Katharina Sunk

x
NOEN, HELMUT FOHRINGER (APA)
Der Bürgermeister von Sankt Pölten wurde in einer Sitzung des Landesparteivorstandes einstimmig zum Nachfolger ernannt. Er ist damit vorerst geschäftsführender Landesvorsitzender. Definitiv gewählt wird er erst bei einem Parteitag, dessen Termin allerdings noch nicht feststeht.

Stadler möchte „ein ganz neues Team für Niederösterreich“ präsentieren, gab er nach der etwa zweieinhalbstündigen Sitzung bei einer Pressekonferenz bekannt . Er selbst wird nicht als Landeshauptmann-Stellvertreter zur Verfügung stehen, sondern Bürgermeister bleiben. Stadler betonte, dass er „freie Hand“ habe und den künftigen Landesvize, Klubobmann und Landesrat selbst auswählen werde. Gespräche werden in den kommenden Stunden und Tagen geführt, wie es heißt.

„Wir werden Ziele und Inhalte festlegen und Strukturen hinterfragen. Die SP-NÖ wird aber ihre Ideale und Programme nicht aufgeben“, sagte Stadler heute Montag. Dabei hat er auch schon die kommende Nationalratswahl im Blickfeld. „Wir werden alles daran setzen in Geschlossenheit auch ein gutes Ergebnis für den Bund zu erreichen“, sagte Stadler.