​Neuer Landesrat präsentiert. Im Rahmen eines Pressegesprächs präsentierte der Klub Liste Frank seinen Wahlvorschlag für den Posten des Landesrats, den ehemaligen ATV-Geschäftsführer und Stronach-Wahlkampfmanager Tillmann Fuchs.

Von Anita Kiefer. Erstellt am 06. Mai 2015 (12:48)
NOEN, APA/ERNST KAINERSTORFER
Tillmann Fuchs
„Er ist einer, der die Sacharbeit liebt“, so Klubobmann Ernest Gabmann. „Wir nähern uns der Einstimmigkeit“, so Gabmann im Hinblick auf die Akzeptanz im Klub. Der Posten war knapp drei Wochen lang nach dem Rücktritt von Elisabeth Kaufmann-Bruckberger vakant gewesen.

Tillmann Fuchs selbst habe sich über die Nominierung zum Landesrat „sehr gefreut“, es handle sich ja nicht um irgendeine Regierungsmannschaft, von der er ein Teil werden soll, sondern um eine „sehr erfolgreiche“. Ihm sei wichtig, dass die überwiegende Mehrheit des Klubs seine Nominierung mitträgt.

Helfen, "ein Team zu schmieden"

Was die Zusammenarbeit im Klub betrifft, so liege die Hauptverantwortung beim Klubobmann, die Idee seiner Nominierung sei aber auch gewesen, dass er mithelfe, aus den fünf Abgeordneten „ein Team zu schmieden“, so Fuchs. Dazu gehöre auch "Vergangenheitsbewältigung“. Fuchs selbst ist kein Parteimitglied des Teams Stronach.

Mit den Agenden Baurecht und Veranstaltungswesen, die aller Voraussicht nach in seinen Aufgabenbereich fallen werden, habe er sich noch nicht genauer auseinandergesetzt, als Niederösterreicher wisse er aber, was in diesen Bereichen ansteht.

Nächste Landtagssitzung am 21. Mai

In der nächsten Landtagssitzung am 21. Mai muss Fuchs noch vom Landtag gewählt werden.
Was die Zukunft betrifft, will man im Klub verstärkte Medienarbeit mit einer neuen Homepage und der Bedienung von Social Media-Kanälen sowie eine Bürgerbefragung betreiben.