Knapp 1,3 Millionen Wahlberechtigte in NÖ. Bei der Nationalratswahl sind in Niederösterreich nach den vorläufigen Zahlen 1,288.899 Menschen wahlberechtigt, um 10.224 mehr als 2013.

Von Redaktion, APA. Erstellt am 24. August 2017 (13:01)
APA (Expa/Jakob Gruber)
Symbolbild

Davon sind 661.529 Frauen und 627.370 Männer. Die Zahl der wahlberechtigten Auslands-Niederösterreicher gab Landtagspräsident Hans Penz (ÖVP) in einer Pressekonferenz am Donnerstag mit 6.311 an. Die Beteiligung lag beim Votum vor vier Jahren bei 81 Prozent.

Im Bundesland gibt es sieben Wahlkreise. Für die Stimmabgaben stehen Wahllokale in 2.630 Sprengeln zur Verfügung. Zur Zusammensetzung der Wahlbehörden führte Penz aus, dass die Beschlussfähigkeit überall gegeben sei. Probleme mit der Besetzung seien nicht gemeldet worden. Insgesamt - Beisitzer, Ersatzbeisitzer, Vorsitzende und Stellvertreter sowie Hilfspersonal - seien 32.800 Personen am Wahltag tätig, was in Summe 200.000 Arbeitsstunden bedeute. Theoretisch gemeldet seien auch knapp 8.000 Wahlzeugen.

Wahlkarten sind bis spätestens 11. Oktober schriftlich und 13. Oktober Mittag mündlich zu beantragen und müssen dann am Wahltag bis 17.00 Uhr eingetroffen sein. Daneben werden, so Penz weiter, sogenannte fliegende Wahlkommissionen für Kranke eingerichtet.

Auf Bundesebene gelte - im Gegensatz zur NÖ Landesebene - der Grundsatz Partei vor Name, erinnerte der Landtagspräsident. Auf den - je nach Wahlkreis unterschiedlichen - Stimmzetteln finden sich heuer zehn Parteien bundesweit, Vorzugsstimmen können für Kandidaten der Bundes-, Landes- und Regionalwahlkreislisten vergeben werden.