Nehammer nach Corona-Infektion weiter wohlauf

Bundeskanzler Karl Nehammer befindet sich in Heimquarantäne. "Es geht mir gut", sagt der dreifach Geimpfte.

Aktualisiert am 08. Januar 2022 | 21:02
Lesezeit: 1 Min
Innenminister Karl Nehammer
Karl Nehammer
Foto: APA/HERBERT NEUBAUER

Jetzt hat das Virus auch Bundeskanzler Karl Nehammer erwischt. Er wurde positiv getestet. Am Mittwoch fiel ein routinemäßiger PCR-Test nach seinem Urlaub bis Dienstag negativ aus. Die Ansteckung erfolgte offensichtlich am Mittwoch-Abend im Kontakt mit einem Mitglied seines Sicherheitsteams, das am Donnerstag positiv auf Covid-19 getestet worden sei.

Nehammer ist dreifach geimpft. Bisher hat er keine Symptome. "Es besteht kein Grund zur Sorge, es geht mir gut", sagt er. Der Kanzler befindet sich in Heimquarantäne, führt seine Amtsgeschäfte von dort aus mittels Video- und Telefonkonferenzen und wird in den nächsten Tagen keine öffentlichen Termine mit Personenkontakt wahrnehmen, heißt es in einer Aussendung. Nehammers Ehefrau und seine Kinder wurden heute negativ getestet.

Während der Beratungen mit GECKO habe Bundeskanzler Nehammer durchgehend eine FFP2-Maske getragen, informiert ein Sprecher. Dennoch wurden alle Personen, zu denen der Bundeskanzler gestern Kontakt hatte, verständigt.