NÖ Landtag mit Wahl Schnabls zum Landesrat. Auf SPÖ-Antrag wird der NÖ Landtag am Donnerstag im Rahmen einer Aktuellen Stunde das Thema "Sicherheit für den Kindergarten als erste Bildungseinrichtung" diskutieren. Die erste Sitzung nach der Sommerpause beginnt aber mit Personalia: Landesparteichef Franz Schnabl löst Maurice Androsch, der nach der Nationalratswahl ins Parlament wechseln wird, als Landesrat ab.

Von APA Red. Erstellt am 19. September 2017 (11:57)
NLK

Er gehe - nach einem Gespräch mit VP-NÖ-Klubobmann Klaus Schneeberger - davon aus, dass die Mandatare der Volkspartei Schnabl bei dessen Wahl zum Regierungsmitglied ihre Stimme geben werden, sagte SP-NÖ-Klubobmann Alfredo Rosenmaier in einer Pressekonferenz am Dienstag. Die mit absoluter Mehrheit ausgestattete ÖVP und die SPÖ haben in der Legislaturperiode ein Arbeitsübereinkommen.

Zum Thema der Aktuellen Stunde führte Rosenmaier aus, dass es den Sozialdemokraten um ein durchgängiges Bildungskonzept vom Kindergarten bis zur universitären Ausbildung gehe. Kindergartenbetreuung sollte ganztags gratis angeboten werden, um Familien die perfekte Vereinbarkeit mit dem Beruf zu bieten. Von zentraler Bedeutung dabei sei eine einheitliche, altersgerechte, pädagogische Betreuung, weshalb sich Rosenmaier dafür aussprach, alle Bildungseinrichtungen unter dem Dach eines Ministeriums zu vereinen.

SPÖ-Anträge gibt es weiters zur Unterstützung der Aktion 20.000, einer Initiative von Sozialminister Alois Stöger (SPÖ) zur Bekämpfung der Altersarbeitslosigkeit, und zur Stärkung des ländlichen Raums durch Abrufen europäischer Fördermittel. In diesem Punkt habe die ÖVP nun eingelenkt und das Thema aufgegriffen, erinnerte Rosenmaier an einen von seiner Partei bereits im Frühjahr gestellten Antrag.