NÖ Kinderbetreuung: Ruf nach fixem Platz für Einjährige

SPÖ, Grüne und NEOS fordern Ausbau des Kinderbetreuungsangebots. ÖVP sieht in Ganztagsschule den Tod des Ehrenamts.

Erstellt am 28. Oktober 2021 | 03:44
440_0008_8216426_noe43kleinkindbetreuung_c_oksana_kuzmin.jpg
Kinderbetreuung für Unter-2,5-Jährige gibt es in rund 160 Krippen und Krabbelstuben in Niederösterreich.
Foto: Shutterstock.com/Oksana Kuzmina

97 Prozent der Unter-6-Jährigen in NÖ werden in einer Einrichtung betreut. Bei den Kindern unter 2,5 Jahren sind es 26 Prozent. Von den 1.400 Einrichtungen sind 80 Prozent Kindergärten. Zusätzlich gibt es Krippen für Unter-2,5-Jährige, vor allem rund um Wien. Ob dieses Angebot ausreicht, wurde im Landtag diskutiert. Anlass waren Chats zwischen dem damaligen Außenminister Sebastian Kurz und Thomas Schmid, in denen es um die Verhinderung der Investition in Nachmittagsbetreuung ging.

Jedes Kind sollte einen Rechtsanspruch auf kostenlose Ganztags-Betreuung ab dem ersten Geburtstag haben, fordert SPÖ-Landesparteichef Franz Schnabl mit Bundesparteivorsitzender Pamela Rendi-Wagner. Im Landtag brachte die SPÖ eine Resolution dazu ein.

ÖVP positioniert sich zu Rechtsanspruch nicht

Laut AKNÖ reicht das kostenpflichtige Betreuungsangebot derzeit nur für ein Viertel der Kleinkinder. „Auch in Kindergärten müssen Familien nach 13 Uhr für Betreuung bezahlen“, kritisiert Schnabl. Ähnlich sehen das die Sozialpartner, NEOS und Grüne. Letztere fordern den Ausbau ganztägiger Schulbetreuung. Für jeden müsse im Umkreis von 20 Kilometern eine Ganztagsschule zur Verfügung stehen.

Den Grünen-Antrag lehnten FPÖ und ÖVP ab. In der Frage des Rechtsanspruchs äußert sich die ÖVP nicht. Hier verweist man auf den Gemeindebund, der vor Schadensersatzklagen warnt, sollte ein Kind keinen Platz bekommen. Abzuwarten bleibt, wie sich die Mehrheitspartei positioniert, wenn die Resolution der SPÖ in der nächsten Sitzung behandelt wird. Was die Ganztagsschule betrifft, bleibt sie jedenfalls bei ihrer Linie: Sie sei eine Gefahr für Vereine und das Ehrenamt.