Land NÖ erhöht Heizkosten-Zuschuss auf 150 Euro

Die niederösterreichische Landesregierung hat in ihrer Sitzung am Dienstag eine Erhöhung des Heizkostenzuschusses für die Periode 2021/22 um zehn auf 150 Euro beschlossen. Anträge können laut einer Aussendung bis zum 30. März 2022 bei den Hauptwohnsitzgemeinden gestellt werden.

Erstellt am 12. Oktober 2021 | 12:14
Heizung Heizen Heizkosten Symbolbild
Symbolbild
Foto: New Africa, Shutterstock.com

"Aufgrund der aktuell herausfordernden Energiepreisentwicklung haben wir uns dazu entschlossen, den Heizkostenzuschuss für die kommende Heizperiode zu erhöhen und rasch zu beschließen", sagte Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner (ÖVP).

Um die Unterstützung ansuchen können Personen mit Hauptwohnsitz in Niederösterreich, die ein anrechenbares monatliches Haushaltseinkommen unter dem für die Gewährung einer Ausgleichszulage nach dem Allgemeinen Sozialversicherungsgesetz (ASVG) liegenden Richtsatz haben.

Wer Leistungen nach dem NÖ Sozialhilfe-Ausführungsgesetz (SAG) bezieht, erhält den Heizkostenzuschuss automatisch.